6. Zusammenfassung & weiterführende Literatur

Zusammenfassung

Richtiges Zitieren ist das A und O an der Univeristät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Es gibt viele verschiedene Zitationsstile und jeder funktioniert ein bisschen anders. Der Stil der American Psychologica Association und der Modern Language Association sind zwei sehr bekannte Stile, jedoch gibt es noch eien große Anzahl an weiteren Stilen, die Sie verwenden können. Achten Sie dabei immer darauf, dass der Zitationsstil einheitlich verwendet wird und Sie keine Stile mischen.

Um korrekt zitieren zu können, müssen Sie sich an einer geeigneten Stelle notieren, welche Quellen Sie herangezogen haben. Dafür können Sie  - bei kleineren Arbeiten - eine Word- oder Excel-Datei verwenden. Bei größeren Arbeit empfiehlt sich ein sogenanntes Literatruverwaltungsprogramm, das Ihnen viel Arbeit erstparen kann. Citavi, Zotero und Connotea stellen nur eine Auswahl der Programme dar, wobei Connotea eher zu den Social-Bookmarking Systemen zu zählen ist, da es nicht über eine Funktion verfügt, wie Quellenangaben automatisch in ein Worddokument übernommen werden können. Wichtig ist in jedem Fall, bereits bei der Recherche die gefundenen Quellen systematisch zu dokumentieren.

Symbol Buch Literaturtipp

Heckner, M., Mühlbacher, S. & Wolff, C. (2008). Tagging tagging. Analysin user Keywords in Scientific Bibliography Management Systems. Journal of Digital Information, 9 (2). Verfügbar unter: http://journals.tdl.org/jodi/article/view/246

Symbol Maus Linktipp

Universitätsbibliothek Freie Universität Berlin (2010). Richtig zitieren: Zitierregeln für konventionelle und elektronische Medien - Linksammlung. Verfügbar unter: http://www.ub.fu-berlin.de/service_neu/einfuehrung/bookmarks/zitieren.html

Stangl, W. (2010). Quellennachweise. Verfügbar unter: http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LITERATUR/Quellennachweise.shtml